Crush nominiert beim Grimme Preis

Die Nominierungen: Wettbewerb Fiktion „Endlich Witwer“ mit Arne Gottschling in der Rolle ‚Bademeister‘ (Bavaria Fiction für das ZDF) Der Kunstrasenfabrikant Georg Weiser hat sein ganzes Leben gelernt, Gefühle nicht zu fühlen, die Meinungen und Rechte anderer zu ignorieren und seinem Groll freien Lauf zu lassen. Der Tod seiner Frau scheint für ihn mehr eine Befreiung

Crush auf dem diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis vom 20.01. – 26.01.2020

Mit der Geschichte eines jungen Saarbrückers, der in Berlin ein mörderisches Doppelleben führt, startet am 20.01.2020 die 41. Auflage des Filmfestivals Max Ophüls. „Darkroom“ mit Janina Elkin (‚Sabine‘) ist eine Koproduktion mit dem SR, rbb und Arte, unter der Regie von Rosa von Praunheim. Basierend auf Gerichtsprotokollen der Journalistin Uta Eisenhardt verfilmte Rosa von Praunheim in

Premiere „Die Totenwacht“ mit Daniel Klausner am 26.01.2020 um 19:00 Uhr am Theater Linz

Am Totenbett ihrer Mutter rechnet Anna mit ihrem Nachbar Georg Huber ab. Anna stammt aus ärmlichen Verhältnissen, erzählt von demütigenden Vorgängen in ihrer Kindheit und Jugend und der gewalttätigen Beziehung zu Georg. Eine Auseinandersetzung mit männlicher Gewalt in einer patriarchalischen Welt. Marie von Ebner-Eschenbach zählt zu den großen deutschsprachigen Autorinnen des 19.Jahrhunderts, die sich in

Premiere „Frühlingsstürme“ mit Arne Gottschling (‚SHIBATO‘ & ‚HOTELCONCIERGE‘) am 25.01.2020 um 19:00 Uhr – Komische Oper Berlin

Die „letzte Operette der Weimarer Republik“ kehrt zurück! Das Werk des zu seiner Zeit überaus erfolgreichen jüdisch-tschechischen Komponisten Jaromír Weinberger wurde am 20. Januar 1933, knapp einen Monat nach Paul Abrahams Ball im Savoy und zehn Tage vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten im Berliner Admiralspalast mit Richard Tauber als japanischem Offizier Ito und Jarmila Novotná

Daniel Steiner (‚Lorenz Rettig‘), Matthias Komm (‚Clemens Schnee‘) & Steffen Schroeder (‚Tom Kowalski‘) am 24.01.2020 um 21:15 Uhr in „Soko Leipzig – Schmetterlingstage, Monstertage“ im ZDF

Ria, die junge Transfrau, wird kaltblütig ermordet. Ist sie einem transfeindlichen Hassverbrechen zum Opfer gefallen, oder steckt ein familiäres Motiv hinter der Tat, wie Dagmar mutmaßt? Der Kreis der Verdächtigen reduziert sich auf drei Personen, darunter Dagmars Ex-Mann Clemens, Vater von Ria, der zu Gewaltausbrüchen neigt. Unterstützung in dieser heiklen Sachlage erhoffen sich die Ermittler

Paul Simon aktuell am Hessischen Staatstheater Wiesbaden in „Casino“ – Ein Political von Clemens Bechtel und David Gieselmann

Regisseur Clemens Bechtel, der insbesondere für seine dokumentarischen Arbeiten bekannt ist und in der letzten Spielzeit mit dem Projekt »Verlorene Kämpfer – Vom Ende der Roten Armee Fraktion« einen großen Erfolg feierte, widmet sich in dieser Spielzeit den Ereignissen der Wiesbadener Kommunalpolitik. Beinahe täglich förderte die Lokalpresse über das letzte Jahr hinweg wahrlich bühnenreifen Stoff

„Polizeiruf 110 – Mörderische Dorfgemeinschaft“ mit Katharina Heyer & 2. Staffel Charité mit Artjom Gilz, Sarah Bauerett, Katharina Heyer & Julian Weigend für den Jupiter Award nominiert

Der Jupiter Award – Deutschlands größter Publikumspreis – wird bereits zum 41. Mal von den Medienmarken CINEMA und TV SPIELFILM verliehen. In der Kategorie ‚Bester TV-Film‘ ist der „Polizeiruf 110 – Mörderische Dorfgemeinschaft“ mit Katharina Heyer in der Rolle ‚Annette Wolf‘ nominiert. In einem Wald bei Magdeburg ist ein Auto abgestellt. Im Kofferraum befindet sich

„Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig! Hakuna Matata“ mit Daniel Buder als ‚Chris‘ am 23.01.2020 um 21:45 Uhr auf RTL

Um die Nervosität für ein wichtiges Date loszuwerden, geht die eingerostete Micki im Club auf Übungsdates. Sie muss jedoch feststellen, dass ein tiefliegendes psychologisches Problem hinter ihrer Nervosität steckt. Klinikchef Tümmler kommt zurück aus dem Afrikaurlaub und wird nach einem verdächtigen Hustenanfall in Quarantäne gesteckt. Das passt Tümmler gar nicht – er tobt. Währenddessen gehen

EDITA MALOVCIC, CAROLINA VERA & CHRISTIAN KOERNER AM 23.01.2020 UM 20:15 UHR IM „TATORT – IM GELOBTEN LAND“ (2016) im WDR

Die Tatort-Folge „Im gelobten Land“ ist ein Fall, der Hauptkommissar Thorsten Lannert aus Stuttgart zutiefst bewegt – und zu unüberlegten, unvernünftigen Handlungen auf eigene Faust ermutigt. Der Fund von 23 toten Flüchtlingen macht dem Ermittler schwer zu schaffen, denn sie hätten gerettet werden können, wären er und seine Kollegen nur wenige Minuten früher am Tatort

Kinostart am 23.01.2020: „Die Wolf-Gäng“ mit Sanne Schnapp in der Rolle ‚Frau Wermann‘

Vlad ist gerade mit seinem Vater Barnabas nach Crailsfelden gezogen und nun auch der Neue an der Penner-Akademie, eine der berühmtesten magischen Schulen der Welt. Crailsfelden ist ein fantastischer Ort, hier wimmelt es nur so vor Feen, Hexen, Trollen und Zwergen. Mit Vlad und seinem Vater sind nun auch Vampire im Ort vertreten. Aber der

1 2 3 111